In Interior

Skulptur – Selfmadekunst

Eine Skulptur aus Holz – kleines „Kunstwerk“ für’s Wohnzimmer

Die meisten Bilder oder auch andere dekorative „Stehrumchen“, in diesem Fall eine Skulptur aus Holz, mache ich einfach selbst. So kann ich ganz genau für mich bestimmen, wie groß oder wie farbig ein Gegenstand oder ein Bild sein sollen.

Das Holz

Um seinen kreativen Ergüssen freien Lauf lassen zu können, muss zunächst ein wenig Material zusammengetragen werden.

Der allererste Schritt, für die Entstehung einer Skulptur aus Holz, wie ich sie gefertigt habe, ist ein aufmerksamer Spaziergang durch den Wald. Hier hält man Ausschau nach einem formschönen, abgestorbene Stück Ast. Dieser sollte nicht zu groß und nicht zu morsch sein. Ist das besondere Stück Holz für die Skulptur gefunden, sollte dafür Sorge getragen werden, dass das Holz nicht zu feucht ist. So kann es also sein, dass das Skulpturenholz erst noch einige Tage durchtrocknen muss. Wenn all diese Voraussetzungen, das Holz betreffend, erfüllt sind, kann die kreative Arbeit an der Skulptur beginnen.

Das Material

  • ein Metallständer, Fuß mindestens 8 x 8 cm
  • ein Holzpickel
  • eine Heißklebepistole
  • Blattgold
  • Anlegemilch
  • ein Pinsel
  • eine Pinzette

Die Entstehung der Skulptur

Bevor man beginnt, sollte man eine Unterlage auf seiner Arbeitsfläche ausbreiten, da beim Bearbeiten des Holzes Späne abfallen.

Als erstes bearbeitet man das Stück Holz mit dem Pickel, um ein Loch entstehen zu lassen, wo die Spitze des Metallständers eingeführt wird. Ist dies geschehen und das Holz sitzt fest auf der Spitze des Ständers, wird die ganze Verbindung noch stärker miteinander befestigt durch den flüssigen Klebstoff der Heißklebepistole, den man in das Loch hineinspritzt. So kann später nichts mehr wackeln. Das Ganze einen Moment lang trocknen lassen, bevor man mit der weiteren Bearbeitung fortfährt.

Das Blattgold

Um der entstandenen Skulptur einen ganz individuellen Touch zu geben, wird sie mit Blattgold belegt. Vorher werden die Stellen des Holzes, die veredelt werden sollen, mittels eines Pinsels mit Anlegemilch bestrichen. Dies ist notwendig, damit das Blattgold auch wirklich auf dem Holz haften bleibt.

Hat man nun die Hürde mit dem Anlegen des Blattgoldes genommen und alles richtig platziert, ist die Skulptur aus Holz auch schon fertig.

Solltest Du auch an anderen gestalterischen Prozessen interessiert sein, könnte dich auch der Beitrag Umgestaltung-einer-Bilderwand interessieren.

Ich hoffe, ich konnte hier eine kreative Anregung zur Selfmadekunst geben und verbleibe an dieser Stelle mit

herzlichen Grüßen

Cathrin

Share Tweet Pin It +1
Previous PostDer Galeriesockel - schönster Präsentierteller

No Comments

Leave a Reply